Genießen

­

Natives Olivenöl extra: So erkennen Sie gute Qualität

Natives Olivenöl extra oder Olivenöl der höchsten Güteklasse ist leider als Angabe auf dem Etikett nicht immer ein Garant für gute Qualität, wie die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Testbericht bestätigt. Die Hälfte der Öle schneidet bei dem Test "mangelhaft" ab. Viele Verbraucher sind zurecht verunsichert. Hier erfahren Sie, wie sie gute Qualität erkennen und worauf Sie beim Kauf achten sollten. Natives Olivenöl extra - strenge Anforderungen der EU-Olivenölverordnung Natives Olivenöl extra entspricht der höchsten von drei möglichen Güteklassen und muss strikten Auflagen genügen – vor allem, was den Geschmack betrifft. Bereits kleinste Mängel bezüglich Sensorik oder nicht vorhandener Fruchtigkeit bedeuten, dass ein Olivenöl auf die zweite Güteklasse, natives Olivenöl, herabgestuft werden muss. Die EU-Olivenölverordnung schreibt darüber hinaus auch Grenzwerte für chemische Parameter sowie eine exakte Kennzeichnung vor. Anforderungskriterien an natives Olivenöl extra Fehlerfrei in Geruch und Geschmack (Sensorik) Mindestmaß an Fruchtigkeit Chemische Qualität [...]

Von |29.5.2016|0 Kommentare

Würzige Backrezepte für die Vorweihnachtszeit

Draußen ist es kalt und ungemütlich, abends wird es früh dunkel. Da verschlägt es einen schnell ins Haus, vor den warmen Ofen. Was gibt es jetzt in der Adventszeit schöneres, als die winter-warmen Backrezepte vom letzten Jahr herauszuholen und aktiv zu werden? Zimtsterne - mit der besonderen Note von Ceylon Canehl  Wie wäre es beispielsweise mit würzigen Zimtsternen? Sie sind ein echter Klassiker unter den Weihnachtsgebäcken und so beliebt! Kein Wunder, denn unsere sternförmigen Lieblinge vereinen die typischen Weihnachtsleckereien Mandeln, Zimt Ceylon Canehl und Marzipan.  Zimtsterne mit Zimt Ceylon Canehl Portionen ca. 40 Stück Zutaten 100 g Rohmarzipan 1 Eiweiß 50 g Zucker 150 g Puderzucker 100 g Mandeln, gemahlen 100 g Haselnüsse, gemahlen 1 Esslöffel Zimt, Ceylon Canehl 1 Prise Salz Fleur de Sel Zimtsterne Glasur 1 Eiweiß 180 g Puderzucker 1 Teelöffel Zitronensaft Zubereitung Rohmarzipan auf einer Reibe grob [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Warme Gewürze für kalte Tage: Piment, Nelken, Wacholder

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür - es wird Zeit für warme Gewürze! Piment, Nelken, Wacholder & Co. sind die perfekten Begleiter für den winterlichen Küchenzauber. So verfeinern Sie nicht nur Ihre Lieblingsgerichte, sondern bringen neue Inspiration an Ihren Herd! Wie koche ich mit Piment? Piment kann in der Küche getrocknet oder gemahlen verwendet werden. Er passt zu allerlei Deftigem wie zu rotem Fleisch, Leberknödeln und Sauerkraut. Doch nicht nur in der guten alten Hausmannskost ist Piment ein gern gesehenes Gewürz - auch zu herbstlichen Gerichten wie Kürbissuppe und Lebkuchen eignet sich Jamaikapfeffer hervorragend. Zudem harmoniert es gut mit anderen warmen Gewürzen: Zimt, Nelken, Ingwer und Muskatnuss sind die geschmacklichen "Zwillinge" des Piment Pfeffers. Piment wird hauptsächlich in Jamaika angepflanzt und wird deswegen auch Jamaikapfeffer genannt. Gute Qualität erkennt man daran, dass die Beere im Inneren klappert. Das heißt, sie ist gut durchgetrocknet [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Pinienkerne – bitte mediterran statt asiatisch

Pinienkerne erinnern an Sommer, Sonne und Urlaub. Ob in selber gemachtem Pesto, geröstet zum Salat oder pur über einen Eisbecher gestreut – sie sind immer ein Genuss – gesund und cholesterinfrei. Damit dieser Genuss ungetrübt bleibt, sind Qualität und Herkunft von entscheidender Bedeutung. Was Sie über Pinienkerne wissen sollten „Echte“ Pinienkerne sind die Samen der Mittelmeer-Kiefer. Sie stammen ausschließlich aus dem Mittelmeer-Raum. Die Pinien-Samen wachsen in den Kiefer-Zapfen. Sie werden aufwändig manuell geerntet und sind daher verhältnismäßig teuer. Vorsicht vor billigen Samen der Korea-Kiefer! Diese asiatischen „Pinienkerne“ können für Tage oder Wochen einen permanent metallisch-bitteren Geschmack im Mundraum verursachen. Man erkennt sie an der eher dreieckigen Form und der dunklen Spitze. „Echte“ Pinienkerne erkennt man an der länglichen Form und ihrer gleichmäßig hellen Farbe und der klaren Herkunftsangabe auf der Verpackung. Pinienkerne sind gesund und vielseitig Pesto – simpel und [...]

Von |28.1.2015|1 Kommentar

Marinieren leicht gemacht

Beim Marinieren werden rohes Fleisch oder roher Fisch in eine würzige Flüssigkeit eingelegt. So dringen die Gewürze tief in die Speise ein, machen sie aromatischer und zarter. Die drei gängigen Arten von Marinaden: öl-haltig - mit Speise-Öl sauer - mit Essig oder Wein süß - mit Honig oder zuckerhaltigen Flüssigkeiten Grillgut marinieren Marinaden eignen sich ideal zur Zubereitung von Grillgut. Dabei sind selbst-gewürzte Marinaden oftmals den Fertigzubereitungen geschmacklich überlegen. Einzelne Schritte Fleisch oder Fisch putzen und trocken tupfen Marinade anrühren (siehe Tipps unten) Fleisch oder Fisch dazugeben – es sollte vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sein Mariniertes einige Stunden bis zu einem Tag abgedeckt kühl stellen Ca. eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen Grill-Marinaden Tipps Natives Olivenöl mit Pfeffer schwarz, Pfeffer weiss, Paprika edelsüß Cayenne Pfeffer und Curry Madras verfeinern. Das Fleisch in der Marinade einlegen und später [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Fleur de Sel – das weiße Gold der Meere

Fleur de Sel - original aus der Camargue, von Hand geerntet Salz und Pfeffer sind die mit Abstand am meisten genutzten Gewürze, noch vor Paprika, Chilli und Curry. Auch bei Salz gibt es große Unterschiede in der Qualität. Wie bei schon bei unseren Rice & Spice Gewürzen und den guten Reis und Pasta Variationen haben wir auch beim Salz sorgsam die beste Qualität ausgewählt. Natürlich sollte nicht irgendein Salz sein, denn ... Was Sie über Salz und Fleur de Sel wissen sollten Salz ist nicht gleich Salz. Zum guten alten Speisesalz gibt es heute einige Alternativen: Meersalz, Fleur de Sel, Himalaya-Salz usw. Doch was unterscheidet diese Salze? Speisesalz ist der Küchenklassiker und das Basis-Würzmittel, das in keinem Haushalt fehlen sollte. Es wird aus unterirdischer Sole gewonnen. Es wird stark gereinigt, weshalb es hauptsächlich aus Natrium und Chlorid besteht. Meist werden [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Fleisch grillen mit Insider Tipps vom Grill-Experten Alex

Die Kunst des Fleisch Grillens beherrscht keiner so wie Alex. Keiner grillt das Fleisch so auf den Punkt wie er - vor allem gelingt's ihm immer zuverlässig. Wir haben beim Grill-Experten Alex nachgefragt: Er hat uns einige seiner Insider-Tipps verraten. Die Kunst liegt in der richtigen Kombination verschiedener Grill-Aspekte wie: die richtige Grillkohle gute Fleisch-Qualität passende Marinade Dauer des Marinierens die geeignete Glut den richtigen Garzeitpunkt Wie wichtig sind Grill und Grillkohle? Alex hat im Garten einen eigenen gemauerten Grill mit eingebauter Temperaturanzeige. Wie wichtig ist die Form des Grills für ein gutes Grill-Ergebnis? Alex: "Die Form des Grills ist im Prinzip egal. Lediglich wenn man mit indirekter Hitze grillen will, braucht man einen Kugelgrill. Dabei wird die Hitze nicht unmittelbar unter dem Fleisch, sondern eben indirekt zugeführt. Ansonsten funktioniert beispielsweise ein ganz einfacher billiger Rundgrill. Ledigilich einen Einweg-Grill sollte man [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Adventszeit duftet herrlich!

Bei Advent und 'Weihnachtsduft' fallen uns wohlige Wärme aus dem Kamin, Kerzenschein und der Geruch von winterlichen Braten oder köstlichen Plätzchen ein. Für den aromatischen Duft sorgen dabei unter anderem Zimt, Sternanis oder Nelken. Was Sie über die Advent-Gewürze Zimt und Sternanis wissen sollten Gerade bei Gebäck macht die edelste Sorte Zimt, der Ceylon Canehl, den feinen Unterschied. Zimtrindenöl wirkt stark antiseptisch. Es regt Herz und Kreislauf an, da es gut durchwärmt und den Körper durchblutet. Gans, Ente oder Huhn erhalten ein besonders süßlich würziges Aroma, wenn Sie vor dem Braten ein Sternanis mit einer Zwiebel in die Bauchöffnung stecken. Sternanis wirkt verdauungsfördernd und ist gut gegen Blähungen. Er gilt ebenfalls als reizmilderndes und schleimförderndes Hustenmittel. In China lutscht man die Sternchenspitzen nach der Mahlzeit zur Verbesserung des Atems. Drei Advent-Klassiker leicht gemacht Zimtsterne: 100 g Rohmarzipan (grob reiben) | [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Herbstzeit ist Backzeit

Wenn die Tage kürzer werden, spielt sich das Leben wieder mehr drinnen ab. Zeit für die Schaffenskraft des Backens. Sobald der Duft von selbst gebackenem Brot oder Kuchen durch das Haus strömt, kommt schnell Vorfreude auf. Backen hat etwas Ursprüngliches: In vielen Dörfern bildete das Backhaus früher einen wichtigen Mittelpunkt des Gemeinschaftslebens. Dort kam man zusammen und tauschte Neuigkeiten aus, während man auf Brot oder Kuchen wartete. Backen ist gemeinsam am schönsten Auch heute ist gemeinsames Backen eine gemütliche Art der Zusammenkunft - ob mit Freunden oder in der Familie. Gemeinsam mit den Händen schaffen, der köstliche Duft, Kaffee oder Tee und in Plausch zwischendurch sind herrlich. Ob ein herbstlicher gedeckter Apfelkuchen oder frisches selbst gebackenes Brot - heute erlebt das Selbst-Backen eine Renaissance. Selber Brot backen Haben Sie sich schon einmal an ein selbst gebackenes Brot herangewagt? Wenn man [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Höher weiter schneller – wo bleibt die Muße für den Genuss beim Kochen!?

Unsere Gesellschaft treibt schon eigenartige Stilblüten. Höher weiter schneller heißt die Devise - egal um welchen Preis. Selbst im privaten Bereich greift's um sich. So stellt Star-Koch Jamie Oliver heute sein neues Buch 15-Minuten-Küche vor. Kann man Genuss und Muße denn beschleunigen ... selbst beim Kochen? Frei nach dem Motto "Der Zweck heiligt die Mittel" werden im Arbeitsleben Jobs zusammengelegt, die selbe Arbeit auf weniger Schultern verteilt, Ressourcen gekürzt und dennoch die Ziele erhöht. Stetiges Streben nach mehr Effizienz und größerem Profit rechtfertigt vermeintlich alle Maßnahmen. Kritische Warnungen wie Schlagzeilen "Burnout-Rate dramatisch gestiegen" oder "steigende Infektionsraten in Krankenhäusern auf Grund mangelnder Hygiene" (siehe aktuelle Sendung Kontraste im Ersten) werden dabei mit der Attitüde "Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne" unter den Tisch gekehrt. Selbst vor unserem privaten Umfeld, dem Bereich, in dem wir auftanken wollen, macht dieser Effizienz-Wahn keinen [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare