Gesunde Ernährung

­

 

 

Zimt bei Diabetes: Blutzucker senkend und Fatburner

Ceylon Zimt von Rice & Spice Zimt ist bei uns überwiegend in der Weihnachtsbäckerei bekannt. Dabei wissen die Wenigsten, dass er - sofern wirklich gute original Ceylon Zimt Qualität - ein äusserst wirksames Naturheilmittel ist. Er kann die Werte für Blutzucker und Cholesterinspiegel senken, hat also eine mögliche anti-diabetische Wirkung. Außerdem kurbelt Canehl, wie das Zimtgewürz auch genannt wird, den Stoffwechsel an, was beim Abnehmen behilflich sein kann. Er gibt ein wohliges Gefühl von Wärme, wenn man ihn zu sich nimmt. Er wirkt beruhigend und entspannend, so dass er auch für einen gesunden Schlaf und damit mehr Vitalität hilfreich sein kann. Diabetis auf dem Vormarsch Rund 16 Millionen Menschen in Deutschland befinden sich mit der Diagnose Diabetes in ärztlicher Behandlung. Und es werden von Jahr zu Jahr mehr. Die Zahl derjenigen, die noch nie einen Harn-Test gemacht haben und daher gar nicht wissen, dass sie ebenfalls Diabetiker sind, [...]

Von |24.3.2016|0 Kommentare

Natives Olivenöl extra: So erkennen Sie gute Qualität

Natives Olivenöl extra oder Olivenöl der höchsten Güteklasse ist leider als Angabe auf dem Etikett nicht immer ein Garant für gute Qualität, wie die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Testbericht bestätigt. Die Hälfte der Öle schneidet bei dem Test "mangelhaft" ab. Viele Verbraucher sind zurecht verunsichert. Hier erfahren Sie, wie sie gute Qualität erkennen und worauf Sie beim Kauf achten sollten. Natives Olivenöl extra - strenge Anforderungen der EU-Olivenölverordnung Natives Olivenöl extra entspricht der höchsten von drei möglichen Güteklassen und muss strikten Auflagen genügen – vor allem, was den Geschmack betrifft. Bereits kleinste Mängel bezüglich Sensorik oder nicht vorhandener Fruchtigkeit bedeuten, dass ein Olivenöl auf die zweite Güteklasse, natives Olivenöl, herabgestuft werden muss. Die EU-Olivenölverordnung schreibt darüber hinaus auch Grenzwerte für chemische Parameter sowie eine exakte Kennzeichnung vor. Anforderungskriterien an natives Olivenöl extra Fehlerfrei in Geruch und Geschmack (Sensorik) Mindestmaß an Fruchtigkeit Chemische Qualität [...]

Von |29.5.2016|0 Kommentare

5 Tipps für einen guten Einstieg in die ketogene Diät

So steigen Sie erfolgreich in die Low Carb High Fat (LCHF)-Ernährung ein und verlieren dabei deutlich an Gewicht. Über die Erfolge haben wir ja schon im vorigen Blog Beitrag berichtet. Wichtig sind eine gute Information, die nötige Unterstützung und vor allem das Anfangen und Loslegen. Zusätzlich gibt es Apps und Helferlein, die das Leben erleichtern. Lesen Sie, wie die kohlenhydratarme Ernährung am besten klappt. TIPP 1: Informiere dich über die Grundlagen von LCHF Mir hat es extrem geholfen, mir die Grundlagen über LCHF im Allgemeinen (die ketogene Ernährung ist ein Teil davon) anzulesen. Geht diese Ernährungsumstellung doch erstmal gegen alles, was wir mal gelernt haben. Wer kennt sie nicht, die klassische Ernährungspyramide mit den „guten“ Kohlenhydraten als tägliche Basis und Schwerpunkt. Den Spruch „Fett macht fett“. Oder noch schöner: Friss die Hälfte – diszipliniere dich! Oder willst du gar nicht [...]

Von |28.1.2015|2 Comments

Schlank und fit mit Fett – Erfahrung als Ketarier

Abnehmen ohne Hunger dafür mit viel Fett und fast ohne Kohlenhydrate. Dabei Verdauungsprobleme loswerden, Das klingt unglaublich. Lesen Sie hier, wie Sie mit Fisch, Fleisch, Fett und hochwertigen Ölen quasi nebenbei gesund abnehmen. Mein Weg in die ketogene Ernährung und warum sie mehr ist als eine Diät. Start in die ketogene kohlenhydratarme Ernährung Nach einem wunderbaren dreiwöchigen Urlaub bin ich direkt am Tag nach meiner Rückkehr auf die ketogene Ernährung umgestiegen. Ich habe sämtliche Kohlenhydrate, die ich noch daheim hatte, an meine Freunde und Nachbarn verschenkt. Und jedes Mal kam dieselbe Reaktion: „Meinst du nicht, das ist übertrieben? Willst du nicht erstmal gucken, wie es klappt?“ Nein, wollte ich nicht. Denn ich hatte mir vorgenommen, diese Ernährungsform mindestens acht Wochen auszuprobieren um wirklich von den Effekten profitieren zu können. Nach der Aktion war dann wieder Platz im Haushalt für die [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Fenchel: Die verkannte Knolle

Fenchel ist in der deutschen Küche eher selten. Wenn überhaupt dann als Tee. Dabei hat die grüne Knolle ungeahnte Fähigkeiten: sie bringt nicht nur kulinarische Abwechslung, sondern bereichert die Medizin ungemein. Im mediterranen Raum wurde Fenchelgemüse schon immer gern gegessen. Auf ihren Eroberungszügen vor mehr als 2000 Jahren führten die alten Römer den Fenchel bei uns ein. Bei ihnen galt die Wirkung des Gemüses als potenzsteigernd und wurde außerdem zur Behandlung von Menstruationsbeschwerden verwendet. Heute ist Fenchel aus der Medizin nicht mehr wegzudenken. Die Kraft der grünen Fenchelfrüchte Es gibt zwei Fenchelarten: den Süßfenchel, der hauptsächlich zum Kochen verwendet wird und den Bitterfenchel, der überwiegend in der Medizin eingesetzt wird. Der bittere Fenchel unterscheidet sich nicht nur äußerlich durch seine grün-gelbe Farbe vom süßen Fenchel, der wesentlich heller ist, sondern auch durch die Inhaltsstoffe und den Geschmack. Die Früchte beider [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Basmatireis: Weit mehr als nur eine Beilage

Fast überall auf der Welt kommt Reis regelmäßig auf den Tisch. In manchen asiatischen Teilen der Welt sogar so häufig, dass der Begriff „Reis“ gleichbedeutend ist mit dem Wort „Mahlzeit“. Man kann also davon ausgehen, dass sich hinter diesem, in Deutschland eher als Beilage bekannten Nahrungsmittel sehr viel mehr verbergen muss, als nur sein guter Geschmack und seine zahlreichen Zubereitungsmöglichkeiten. Gesund Kochen mit Reis Und tatsächlich ist Reis häufig fester Bestandteil einer gesunden Küche und wird oft im Zusammenhang mit einer Diät verwendet. Das liegt an seinen vielen Vorteilen:  Reis ist gesünder als Pommes Frites oder auch Kartoffeln und somit besser als sättigende Beilage oder auch Hauptgericht geeignet. Er fördert durch seine niedrigen Natrium- und hohen Kaliumwerte die Entwässerung. Er macht nicht dick und ist wegen seiner entwässernden Wirkung im Rahmen einer Diät sehr zu empfehlen. Reis schont die Nieren. [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Vegan kochen: Pfiffig gesunde Gewürze

Nach unserer vegan Challenge sind wir der veganen Ernährung treu geblieben. Vegane Rezepte nutzen besonders viele Gewürze. Sie liefern geschmackliche Abwechslung und tragen zur gesunden Ernährung bei. Viele Gewürze haben eine gesundheitsfördernde Wirkung. Außerdem enthalten sie wertvolle Mineralstoffe, die bei einer veganen Ernährung verstärkt aufgenommen werden sollten. Unsere aktuellen Favoriten sind: Bockshornkleesamen, gemahlener Ingwer Piment rosa Pfefferkörner Cumin Diese Gewürze bringen eine große geschmackliche Vielfalt an unsere Gemüsegerichte und machen auch die neutral schmeckenden Soja-Produkte Tofu und Seitan erst richtig schmackhaft. Hier erfahren Sie, was die fünf außerdem noch können. Bockshornkleesamen – die markanten Appetitanreger Die Römer nannten den Bockshornklee „Griechisches Heu“, weil er oft als Viehfutter eingesetzt wurde. Doch das indische Gewürz hat viel mehr auf Lager: als Heilmittel wurde es schon im Altertum hoch geschätzt. Die Benediktinermönche haben ihn bei uns eingeführt und in ihren Klostergärten angebaut. Gesunde Wirkung von [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Lebensverbesserer im Gewürzregal: Kurkuma

Kurkuma, vielleicht auch eher bekannt als der farbgebende Bestandteil des beliebten Curry, klingt nicht nur außergewöhnlich sondern ist es auch. In Asien ist Gelbwurz schon lange als Naturheilmittel bekannt und wird nicht nur in der Küche genutzt. Und auch bei uns in Deutschland wird die "Zauberknolle" immer populärer, da die Wissenschaft nach und nach ihre vielseitige Wirkungskraft aufdeckt. Wirkung der Gelbwurzel Tatsächlich ist es nicht Kurkuma an sich, das natürliche gesundheitsfördernde Wirkungen aufweist, sondern das im  hohen Maße enthaltene Curcumin. Dieser Pflanzenstoff verursacht unter anderem die leuchtend gelbe Farbe und kann das eigene Wohlbefinden in vielerlei Hinsicht verbessern. Ihm werden die unterschiedlichsten Auswirkungen auf den menschlichen Körper nachgesagt, wie beispielsweise: Senkung der Blutfettwerte Unterstützung beim Abnehmen Stärkung des Herz-Kreislaufsystems Vorbeugung gegen Schlaganfälle Zellschutz und somit eine wirksame Hemmung von Tumorausbreitungen Schutz gegen Krebs Schutz gegen Alzheimer und Verlangsamung der Vergesslichkeit im [...]

Von |28.1.2015|1 Kommentar

Vegan leben – ein gesunder Start ins neue Jahr

Nach dem Festtags-Schmaus hat für viele das Jahr mit dem Vorsatz begonnen, gesünder zu essen, eventuell abzunehmen und mehr Sport zu treiben. Wir empfehlen vegane Ernährung. Sie ist nicht nur gesund, sondern macht auch fit und leistungsfähig. Probieren Sie aus, eine Zeit lang auf tierische Produkte zu verzichten. Sie werden sehen, es tut Ihnen gut! 1. Der richtige PH-Wert im Körper Vor allem nach den fetten Tagen, in denen wir viel Fleisch und Süßes verzehrt haben, ist unser Körper häufig übersäuert. Viel Säure im Körper schwächt das Immunsystem, was wiederum eine höhere Anfälligkeit für Krankheiten, wie Erkältungen, Pilzerkrankungen und Herpes mit sich bringt. Lebensmittel, die schlechte Säure bilden, sind Fleisch, Eier und Milchprodukte aus konventioneller Landwirtschaft, sowie Fertigprodukte und Softdrinks.  Um zu viel Säure im Körper entgegenzuwirken, sollte man größtenteils basische Lebensmittel zu sich nehmen. Dazu gehört unter anderem Gemüse [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Vegan Challenge Teil 2 – Herausforderung – ja oder nein?

Jetzt leben wir schon seit eineinhalb Wochen vegan. Wir werden häufig darauf angesprochen, wie wir mit der Umstellung klar kommen. Als Herausforderung sehen wir unsere Testtage nicht mehr an, denn wir haben längst für uns festgelegt, dauerhaft auf vegan umzusteigen - allerdings mit der ein oder anderen Ausnahme. Bei gemeinsamen Kochabenden mit Freunden, bei Familienfesten oder wenn wir in ein Restaurant gehen, wollen wir beispielsweise "nur" vegetarisch essen.   In unserer veganen Zeit haben wir auf jeden Fall häufiger als sonst selbst gekocht. Das ist meistens auch nötig, weil Mensa & Co. nicht immer leckere vegane Gerichte anbieten. Unsere Koch-Highlights der letzten eineinhalb Wochen waren ein thailändisches Gemüse-Curry, ein scharfes Linsen-Tofu-Chili und sogar eine fluffige Pizza mit veganem Käse. Das Rezept dazu finden Sie weiter unten.  Auch die Nascherei kam nicht zu kurz. Auf findingvegan.com fanden wir ein leckeres Rezept [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare