Backen

­

Marmorkuchen mit Schoko-Glasur

Marmorkuchen ist ein Klassiker - nicht nur beliebt bei jedem Kindergeburtstag. Das Geheimnis eines richtig guten saftigen Marmorkuchens ist: Alle Zutaten ordentlich und lange genug aufschlagen – macht eine luftige Konsistenz und animiert zum zweiten Stück Kuchen …Zubereitungszeit0 MinutenZutaten 300 g Margarine 275 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Fläschchen Rum-Aroma 1 Prise Salz 5 Eier 375 g Weizenmehl 4 gestrichene Teelöffel Backpulver ca. 3 Esslöffel Milch 20 g echtes Kakaopulver 20 g Zucker ca. 3 Esslöffel Milch Vorbereitungen: Zucker, Vanillezucker, Salz abwiegen und gut untereinander mischen. Mehl und Backpulver ebenfalls in ein einer separaten Schüssel mischen. Kakaopulver/Zucker Gemisch separat mischen Marmorkuchen/Gugelhupf Backform gründlich einfetten (damit der Kuchen sich auch später gut löst) Teig Zubereitung: Margarine mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe schaumig rühren. Nach und nach die Zucker-Mischung und das Rum-Aroma dazu geben und ebenfalls kräftig rühren. Jetzt ein [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Apfelstreuselkuchen mit Sternanis, Cardamom, Macis

Äpfel - vor allem, wenn sie nicht mehr ganz knackig sind - eignen sich besonders gut für einen köstlichen Apfelstreuselkuchen. Mit Sternanis, Cardamom und Macis verfeinert, bekommt der Streuselkuchen ein prima Aroma. Und wie der duftet!!! Hhmm ... Zubereitungszeit2 Std. inkl. Hefe-Gehzeit Zutaten Zutaten für den Hefeteig 250 ml Milch, lauwarm 80 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Päckchen Hefe, frisch 100 g Margarine, zerlassen 500 g Weizenmehl 1 Prise Salz Zutaten für die Apfelmasse ca. 1,2 kg Äpfel 100 g Rosinen 100 g Mandeln, gehackt 1 Vanilleschote 80 g Honig 2-3 Cardamom Kapseln 3 Sternanis, ganz 3 Macis, Muskatblüte 3 Teelöffel Zimt, Ceylon Canehl 1 Teefilter (für Gewürze) 50 ml Wasser Zutaten für die Streusel 200 g weiche Butter 150 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 150 g Mehl Zubereitung des Hefeteigs Das Mehl mit einer Prise Salz mischen, in [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Brioche nach original französischem Rezept

Vive la France! Hhhmm! Noch warm aus dem Ofen, mit frischer Butter und (selbst gemachter) Marmelade bestrichen - einfach himmlisch!!!Zutaten 500 g (Gramm) Mehl 1/2 Päckchen frische Hefe 100 g (Gramm) Zucker 1/2 Teelöffel Salz 250 ml (Milliliter) Milch, lauwarm 2 Eier (1 Eigelb separieren) 60 g (Gramm) Butter Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in der Mitte formen. Die Hefe in die Mulde bröseln, Zucker und Salz dazugeben. Etwas lauwarme Milch vorsichtig mit der Hefe in der Mulde verrühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Jetzt 1 ganzes Ei und 1 Eiweiß unterrühren. Das zweite Eigelb für später zum Bestreichen wegstellen. Anschließend die restliche Milch und die klein gewürfelte Butter zugeben und zusammen mit dem Mehl einen gleichmäßigen Teig kneten. Am besten eignen sich Knethaken, da der Teig eine recht weiche Konsistenz hat. Den Teil abgedeckt 30-60 [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Frisches Brot selbst gebacken

Wenn der Duft von selbst gebackenem Brot durch das Haus strömt, kommt schnell Vorfreude auf. Brot backen hat etwas Ursprüngliches. Es schmeckt besonders gut und begeistert die ganze Familie. Zubereitungszeit1 Stunden, 30 Minuten Portionen8-10 Zutaten 750 g Weizenvollkornmehl 750 ml Wasser, lauwarm 1 Würfel frische Hefe 1 Teelöffel Zucker 3 Esslöffel Apfelessig 2 Teelöffel Fleur de Sel (alternativ herkömmliches Salz) 1 Teelöffel Koriander, gemahlen nach Belieben Leinsamen geschrotet nach Belieben Haferflocken Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Dort den zerkleinerten Hefewürfel mit etwas lauwarmem Wasser, dem Apfelessig, gemahlenem Koriander, Zucker und Fleur de Sel auflösen. Nach Belieben Leinsamen und Haferflocken am Schüsselrand dazu geben. Wenn sich die Hefe komplett aufgelöst hat, das restliche lauwarme Wasser zugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes mischen. Die Backform (große Kastenform) einfetten und ganz dünn mit [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Bretonischer Butterkuchen mit Fleur de Sel

Französischer Klassiker: Bretonischer Butterkuchen mit Fleur de Sel -  mhhhhhhhh lecker! Zubereitungszeit45 Minuten Portionen10-12 Zutaten 250 g Butter 250 g Zucker 250 g Mehl 1/2 Teelöffel Backpulver 1 Prise Fleur de Sel 4 Eier 2 Esslöffel Milch 1 Eigelb zum Bestreichen Aus Butter, Zucker, Mehl, Backpulver, Eier und Fleur de Sel einen zähen Teig herstellen. Den Teig auf einem kleinen gefetteten Blech oder in einer gefetteten Springform glatt streichen. Dann mit einer Gabel ein Gittermuster auf die Oberfläche ziehen. Das Eigelb mit der Milch verquirlen und den Teig damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 170°C etwa 25 Min. backen.

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Käsekuchen ohne Boden

Der Boden lenkt beim Käsekuchen nur unnötig von der eigentlich leckeren saftigen Käsekuchen-Masse ab. Ohne Boden ist's weniger Arbeit und schmeckt noch saftiger. Portionen12Zutaten 5 Eiweiß 200 g (Gramm) Butter 200 g (Gramm) Zucker 5 Eigelb 1 Päckchen Vanillepudding 1 kg Quark 1 Zitronenschale gerieben (ungespritzt) Beschreibung der Zubereitungsschritte Ofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 180-190°C, Heißluft 160-170 °C). Backform/Springform fetten. Eischnee schlagen. In separatem Gefäß Butter schaumig schlagen und Zucker zugeben. Anschließend Eigelb, Vanille Pudding, Quark, Zitronenschale nacheinander zugeben und unterrühren. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben und die Masse in die Backform geben. Jetzt schnell ab in den Ofen und ca. 40-50 Minuten backen.

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Schokoladenkuchen mit Pinienkernen oder Bananen

Liebe geht doch bekanntlich durch den Magen. Und jemandem den Tag versüßen, bedeutet Freude bereiten. Etwas Süßes also, das selbst gemacht ist. Denn schließlich macht Arbeit das Leben süß. Dabei ist es gar nicht viel Arbeit - geht schnell und schmeckt jedem. Zubereitungszeit30 Minuten Anzahl der Portionenca. 20 Stücke Zutaten 4 Eier 200 g  Bitterschokolade (z.B. Herrenschokolade) 100 g  Butter oder Margarine 3/4 Glas Zucker (Longdrinkglas) 1/2 Glas Mehl (Longdrinkglas) 4 Esslöffel Pinienkerne, original italienisch ggf. 1-2 TL Zimt Eier trennen. Schokolade und Butter in einer Pfanne auf niedrigster Stufe langsam schmelzen. Während dessen Eiweiß mit etwas Zucker steif schlagen. Danach Eigelb gut schaumig rühren, den Rest Zucker zugeben und nochmals kräftig schlagen. Das Mehl ebenfalls unterrühren. Nun die geschmolzene Butter und Schokolade vom Herd nehmen. Beides solange in der Pfanne langsam rühren, bis eine homogene Masse entsteht. Kuchenform einfetten [...]

Von |28.1.2015|1 Kommentar

Gedeckter Apfelkuchen

Ein warmer gedeckter Apfelkuchen mit Sahne oder Vanilleeis ist ein Traum. Vor allem nach einem Winterspaziergang eine Wonne! Genau so, wie ihn meine Großmutter schon gebacken hat. Zubereitungszeit60 Minuten Zutaten APFELKUCHEN-FÜLLUNG ca. 10-12 Äpfel 100 g Rosinen 125 g Mandeln geschält, gehackt 1 Vanilleschote 1 Fläschchen Rumaroma 1 Teelöffel Zimt/Ceylon Canehl APFEL-KUCHENTEIG 300 g Weizenmehl 2 gestrichene Teelöffel Backpulver 100 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Salz 1/2 Eigelb 1 Eiweiß 1 Esslöffel Milch 150 g Margarine oder Butter, weich KUCHENTEIG BESTREICHEN 1/2 Eigelb 1 Esslöffel Milch In einem gedeckten Apfelkuchen lassen sich vor allem die Äpfel gut verarbeiten, die zum so Essen schon zu gelb geworden sind. Die sind perfekt für einen guten Geschmack der Apfel-Füllung. Dazu die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit Mandeln, Rosinen, der aufgeschnittenen Vanilleschote, Rumaroma, original Ceylon Canehl (sogenanntem [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Zimtsterne mit echtem Zimt – Ceylon Canehl

Zimtsterne wie zu Großmutters Zeiten. Sie gehören zum klassischen Weihnachtsgebäck und schmecken mit echten Ceylon Canehl besonders fein. Zubereitungszeit30 Minuten Portionenca. 40 Stück Zutaten 100 g (Gramm) Rohmarzipan 1 Eiweiß 50 g (Gramm) Zucker 150 g (Gramm) Puderzucker 100 g (Gramm) Mandeln, gemahlen 100 g (Gramm) Haselnüsse, gemahlen 1 Esslöffel Zimt, Ceylon Canehl 1 Prise Salz Zimtsterne Glasur 1 Eiweiß 180 g (Gramm) Puderzucker 1 Teelöffel Zitronensaft Rohmarzipan auf einer Reibe grob reiben und mit 1 Eiweiß, 50 g Zucker, 150 g Puderzucker, 50 g gemahlenen Mandeln, 50 g gemahlenen Haselnüssen, 1 EL echten Zimt | Ceylon Canehl und einer Prise Salz in einer Schüssel mit Knethaken zu einem festem Teig kneten. Den Teig ½ cm dick auf dem Gemisch von 50 g gemahlenen Mandeln und 50 g gemahlenen Haselnüssen ausrollen. Tipp: zwischen zwei Klarsichtfolien lässt er sich besser ausrollen. [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Apfelbrot mit Ceylon Canehl

Eine Leckerei zum Nachtisch oder zum Nachmittagskaffee bzw. Afternoon Tee bei den Briten. Das Apfelbrot mit echtem Ceylon Canehl ist besonders fein. Zubereitungszeit60 Minuten Portionen8-10 Zutaten Eier 250 Gramm Mehl 1/2 Teelöffel Zimt (Ceylon Canehl) Pimentkörner 500 Gramm Äpfel 150 Gramm Zucker 1 Paket Backpulver Die trockenen Zutaten mit echtem Zimt | Ceylon Canehl und Piment mischen und mit den Eiern verrühren. Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden und unter den Teig rühren. Das ganze in eine gut gefettete Kastenform geben: bei 160 °C ca. 45 Minuten backen. Nach dem Abkühlen geschnitten (als Kuchen) oder bestrichen mit Butter oder Margarine (als Brot) servieren. Tipp: echter Zimt bzw. Ceylon Canehl schmeckt besonders fein. Weitere Infos dazu im Blog-Artikel "Zimt ist nicht gleich Zimt".

Von |28.1.2015|0 Kommentare