Dips | Snacks

­

Gemüsebrühe selber machen ohne Glutamat

Gekaufte Gemüsebrühe selbst in BIO Qualität enthält häufig Glutamat und Hefeextrakt. Wer beides vermeiden will, der kann seine Gemüsebrühe selber machen. Dann wissen Sie genau, welche Zutaten darin verarbeitet sind. Dazu werden einfach Gemüse und Gewürze kleingeschnitten, püriert, im Backofen einige Stunden getrocknet. So können sie bis zu einem Jahr in Gläsern aufbewahrt werden. Zubereitungszeit20 Minuten + 4 Stunden im BackofenPortionen3 Gläser à 200 mlZutaten 1 EL Koriander gemahlen 1/2 EL Fenchelsamen 1/2 EL schwarze Pfefferkörner 1/2 EL Piment 4 Gemüsezwiebeln 1 Stange Lauch 2 große Möhren 125g Stangensellerie 1/2 Fenchelknolle 6 Knoblauchzehen 1/2 Bund Thymian 1/2 Bund glatte Petersilie 400g Tomaten 50g Fleur de Sel Zubereitung: Koriander, Fenchelsamen, Pfeffer und Piment in einer Gewürzmühle oder mit dem Mörser fein mahlen oder schroten. Das Gemüse schälen, waschen und putzen und dann in grobe Stücke schneiden. Knoblauch schälen und mit etwas Salz [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Muskat Kürbis Hackfleisch Wrap

Kürbis eignet sich nicht nur als Halloween Dekoration. Vielmehr ist er eine farbenfrohe, fruchtige und abwechslungsreiche Beilage zu Fleisch.  Zubereitungszeit30 MinutenPortionen6Zutaten 350g Rinderhack (am besten vom Metzger) ca. 100ml Olivenöl 3 EL Tomatenmark 1 kleine Zwiebel 1 frische Knoblauchzehe 1/2 rote Paprika 250g Muskat-Kürbis 4 Frühlingszwiebel 6 Tortilla Wraps 2 Zweige frischen Thymian (ersatzweise gerebelt) 1TL Curry Madras Salz, Pfeffer Chili Flocken zum Schluss ggf. Naturjogurth und Salatblätter Pfanne mit ca. 50ml Olivenöl erhitzen und das Rinderhack darin krümelig anbraten. Zwiebel und Knoblauch schälen; die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch mit dem Messer und Salz zerdrücken und ggf. klein hacken. Beides zum Hackfleisch geben und mit braten.  Die Paprikaschote putzen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Tomatenmark, Salz und weißem Pfeffer schmoren. Während dessen den Kürbis schälen, entkernen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Das Hackfleisch aus der Pfanne [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Aioli von unserem lieben Nachbarn Bernhard

Einfach zum Niederknien! Diese Knoblauch-Soße. Aioli oder auch Ajoli-Dip ist prima zu Grillfleisch. Aber Vorsicht: Macht gesunden Knofi-Atem :-) Zubereitungszeit10 Minuten Portionen2 Dip-Schalen Zutaten 0,5 Teelöffel Meersalz 1 Teelöffel Honigsenf 1 Stück Ei 1/4 Liter Sonnenblumenöl (alternativ auch ein mildes Olivenöl) 0,5 Stück Anchovi 4 Stück Knoblauchzehen 0,5 Teelöffel Pfeffer schwarz Alle Zutaten bis auf das Öl mit dem Pürierstab pürieren, dabei das Öl langsam einfliessen lassen. Den Pürierstab während des Püriervorgangs etwas hochziehen.

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Wok Sauted Potatoes

Wok Sauted Potatoes vom Chefkoch der Malediveninsel Vakarufalhi. Zubereitungszeit30 Minuten Portionen4 Zutaten 1 kg Kartoffeln festkochend 3 Stücke rote Zwiebeln 0,5 Stücke italienische Salami 3 Stücke Parpikaschoten farbig sortiert 1 Stück rote Chilischote, alternativ 1/2 TL Chili Flocken 2 Esslöffel Sesamöl 3 Esslöffel Sojasauce 2 Esslöffel Fischsauce 2 Esslöffel Austernsauce 1 Prise Salz 1 Prise Pfeffer schwarz Die Kartoffeln ca. 20 Minuten kochen, ausdampfen lassen und in kleine mundgerechte Würfel schneiden. Paprika in kleine Würfel schneiden, Zwiebeln kleinschneiden, ebenso die Salami in kleine mundgerechte Würfel schneiden. Die Chilischote auskratzen und ebenfalls kleinschneiden. Sesamöl im Wok erhitzen und dort zunächst die Zwiebeln andünsten. Dann die Kartoffeln dazugeben und etwas anbraten. Danach die Paprikawüfel dazu und die kleingeschnittene Chilischote. Ganz zum Schluss die Salamiwürfel dazugeben und im Wok schwenken. Mit der Sojasauce, Fischsauce, Austernsauce sowie den Gewürzen mischen.

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Marokkanischer Zucchini Salat

Marrokanischer Zucchini Salat nach original Rezept aus unserem Kochkurs in Marrakesch. In den Souks (Markt/Basar) kaufen wir die Zutaten, die wir anschließend gemeinsam kochen. Dieser Salat eignet sich als Vorspeise oder Beilage zu Fleisch, Gegrilltem oder einfach zu Brot. ...Zubereitungszeit20 MinutenPortionen6Zutaten 1/2 kg kleine Zucchinis 3 Knoblauchzehen 1/2 Esslöffel frischer Koriander (alternativ 1 TL gemahlenes Korianderpulver) 1/2 Esslöffel frische Petersilie 1/2 Teelöffel Paprika edelsüß 1/2 Teelöffel Kreuzkümmel (Cumin) 2 Esslöffel Weinessig 2 Esslöffel Olivenöl, kaltgepresst 1/2 Teelöffel Salz oder Fleur de Sel Die Enden der Zucchinis entfernen und in der Länge halbieren. Zucchini in Salzwasser mit ungeschälten Knoblauchzehen kochen bis sie weich sind. Zwischenzeitlich Petersilie und Koriander ganz fein hacken. Wenn man keinen frischen Koriander zur Hand hat, kann man auch 1 TL gemahlenen Koriander nehmen. Die weich gekochten Zucchinis in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Jetzt die [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Marokkanischer Salat

Marrokanischer Salat nach original Rezept aus unserem Kochkurs in Marrakesch. In den Souks (Markt/Basar) kaufen wir die Zutaten, die wir anschließend gemeinsam kochen. Dieser Salat mit Tomaten, Zwiebeln, Koriander und Petersilie ist eine gute Beilage zu Fleisch, Gegrilltem oder einfach zu Brot. Zubereitungszeit20 Minuten Portionen6 Zutaten 1 kg Tomaten 1 Zwiebel 1 Esslöffel frische Petersilie 1 Esslöffel frischer Koriander (alternativ 1 TL gemahlenes Korianderpulver) 1 Teelöffel Cumin, Kreuzkümmel (gemahlen oder frisch gemörstert) 1/2 Teelöffel Salz oder Fleur de Sel 2 Esslöffel Weinessig 2 Esslöffel Olivenöl, kaltgepresst Die Tomaten schälen. Dazu am besten die Schale oben kreuzweise einritzen und kurz in kochendes Wasser legen. So löst sich die Schale von alleine. Die Tomaten in Hälften schneiden, die Kerne entfernen und dann fein würfeln. Zwiebel, Petersilie und Koriander ganz fein hacken. Wenn man keinen frischen Koriander zur Hand hat, kann man auch [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Kopfsalat Pyrmonter Art

Ein herzhaft fruchtiger Salat mit Obst - vitaminreich und süßlich verführerisch. Ideale Ergänzung zu Grillgut oder aus dem Party-Buffet. Zubereitungszeit50 Minuten Portionen4 Zutaten 1 Strauß Dill je 1/2 Strauß Petersilie und Schnittlauch 1/2 Teelöffel Senf (z.B. Marille Ingwer) 3 Esslöffel Speiseöl 6 Esslöffel Zitronensaft Zwiebel Für die Marinade: 100 Gramm frische Erdbeeren 80 Gramm Mandarin-Orangen aus der Dose 80 Gramm Ananasscheiben aus der Dose 150 Gramm Pfirsichhälften aus der Dose (ca. 2 Stk.) 100 Gramm Erdbeeren. 80 Gramm Ananasscheibe Mandarin-Orangen Avocado grüne Paprikaschote 1 Strauß Radieschen Tomaten Salatgurke Kopfsalat (ca. 200 g) Kopfsalat putzen, zerpflücken. Blätter in kaltem Wasser abspülen und auf einem Sieb abtropfen lassen. In mundgerechte Stücke schneiden. Salatgurke abspülen, abtrocknen und mit einem Gurkenhobel oder einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden. Tomaten häuten, Stängelansätze raus- und die Tomaten in Scheiben schneiden. Salatblätter mit Gurken- und Tomatenscheiben [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Gegrillte Polenta-Schoten

Gegrillte Polenta Schoten sind eine ausgefallene Beilage zu Gegrilltem - beliebt bei Alt und Jung. Zubereitungszeit25 Minuten Portionen10 Zutaten 10 Stück Spitzpaprika 400 ml Gemüsebrühe 100 g Polentagrieß 50 g Parmesan, frisch gerieben 1 Esslöffel Butter nach Belieben Pfeffer schwarz, weiß, rosa Pfefferbeeren nach Belieben Salz oder Fleur de Sel Die Spitzpaprika in reichlich kochendem Salzwasser ca. 7-8 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Brühe zum Kochen bringen, Herd auf niedrige Stufe zurückschalten und den Polentagrieß unter ständigem Rühren langsam einrieseln lassen. Unter häufigem Rühren die Polenta ca. 8-10 Minuten quellen lassen. Zum Schluss Butter und Parmesan unterrühren. Mit Peffer - am besten ein Mix aus schwarzem Pfeffer, weißem Pfeffer und rosa Pfefferbeeren und Salz oder Fleur de Sel abschmecken. Von den Paprika oben einen Deckel abschneiden und die Schoten entkernen (das [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Olivenöl-Kräuter-Kartoffeln

Dany hat uns ihre beliebte Grill-Beilage verraten. Ebenso gut passen die Olivenöl-Kräuter-Kartoffel zu Schmorgerichten. Zubereitungszeit25 Minuten Portionen4 Zutaten 2 Pfund Kartoffeln, am besten speckige 1 Bund Kräuter, was der Garten gerade so hergibt 5-6 Esslöffel Olivenöl 1-2 Knoblauchzehen, je nach Vorliebe 2 Teelöffel Kräutersalz nach Belieben Chilli Flocken Die Kartoffeln schälen und in Würfel, Spalten oder Scheiben schneiden. Die Kräuter und Knoblauchzehen fein hacken. Sämtliche Zutaten mit Kräutersalz oder Fleur de Sel sowie Chili Flocken gut vermengen und in einer feuerfesten Form im Backofen bei 180 Grad ca. 45 Minuten (je nach Sorte und Größe der Kartoffelstücke etwas länger) schmoren. Anstatt im Backofen können die Kartoffeln auch problemlos in einer Alutasse auf dem Grill zubereitet werden. Hier sollten die Kartoffeln jedoch gelegentlich umgerührt werden, da die Hitze ja hauptsächlich von unten kommt. Vor dem Servieren dekoriere ich die Kartoffeln noch [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Zaahlouk – marokkanische Auberginenpaste

Zaahlouk nach original Rezept aus unserem Kochkurs in Marrakesch. In den Souks (Markt/Basar) kaufen wir die Zutaten, die wir anschließend gemeinsam kochen. Diese Auberginenpaste eigenet sich hervorragend als Dip zu Brot und Gemüse. Sie kann auch zu Fleisch gereicht werden. Zubereitungszeit30 MinutenPortionen4Zutaten 1/2 kg Aubergine 4 Tomaten 1/2 Esslöffel frische Petersilie, fein gehackt 1/2 Esslöffel Koriandergrün, fein gehackt (alternativ 1TL Koriander gemahlen) 1 Teelöffel Cumin, Kreuzkümmel (gemahlen oder frisch gemörstert) 1 Teelöffel Paprika edelsüß 1 Prise Chili Jalapeño rot gebrochen 1/2 Teelöffel Salz oder Fleur de Sel 2 Stücke Knoblauchzehen, zerdrückt 4 Esslöffel Olivenöl 1 Esslöffel Weinessig ca. 200 ml (Milliliter) Pflanzenöl, z.B. Rapsöl zum Frittieren Auberginen waschen und 4 Streifen der Schale in Längsrichtung entfernen. Anschließend die Auberginen in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel mit Salzwasser legen. Tomaten schälen - am besten klappt's, wenn [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare