Rezepte

­

Austernpilze überbacken

Die Austernpilze haben mich beim Einkauf angelacht. Auf unserer Facebookseite nachgefragt, was wir damit kochen sollen, hat Tom mir Austernpilze überbacken vorgeschlagen. Da ich nicht alle Zutaten im Hause hatte, habe ich es leicht abgewandelt. Dennoch schmeckt es exzellent! Danke Tom! Zubereitungszeit20 Minuten Portionen2 Zutaten 300 g frische Austernpilze 1 Schalotte etwas Parmesan am Stück 2 Esslöffel Rapsöl zum Anbraten einige Blätter frischen Ruccola 1 Ei, getrennt Pfefferkörner, ganz (schwarz, weiß, rosa Beeren) Fleur de Sel nach Belieben 1/2 frische Limette 100 ml Weißwein Austernpilze grob zerkleinern. Die Schalotte fein würfeln und in Rapsöl glasig dünsten. Die Austernpilze dazugeben und nach Belieben mit Fleur de Sel und der frisch gemörserten Pfeffermischung aus schwarzen Pefferkörnern, Rosa Pfeffer/Schinus Terebi und mit extra weißen Pefferkörnern abschmecken.  Nach einigen Minuten mit Weißwein und einem Spritzer Limettensaft ablöschen und ca. 5 Minuten garen. Zwischenzeitlich eine [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Brioche nach original französischem Rezept

Vive la France! Hhhmm! Noch warm aus dem Ofen, mit frischer Butter und (selbst gemachter) Marmelade bestrichen - einfach himmlisch!!!Zutaten 500 g (Gramm) Mehl 1/2 Päckchen frische Hefe 100 g (Gramm) Zucker 1/2 Teelöffel Salz 250 ml (Milliliter) Milch, lauwarm 2 Eier (1 Eigelb separieren) 60 g (Gramm) Butter Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in der Mitte formen. Die Hefe in die Mulde bröseln, Zucker und Salz dazugeben. Etwas lauwarme Milch vorsichtig mit der Hefe in der Mulde verrühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Jetzt 1 ganzes Ei und 1 Eiweiß unterrühren. Das zweite Eigelb für später zum Bestreichen wegstellen. Anschließend die restliche Milch und die klein gewürfelte Butter zugeben und zusammen mit dem Mehl einen gleichmäßigen Teig kneten. Am besten eignen sich Knethaken, da der Teig eine recht weiche Konsistenz hat. Den Teil abgedeckt 30-60 [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Lachsforelle mit Wildkräutersalat

Ob im Ofen oder gegrillt - Lachsforelle in Alufolie gelingt immer. Sie ist köstlich und gesund - hält fit und schlank. Den Wildkräutersalat machen wir mit der speziellen Rice & Spice Vinaigrette an. Passt hervorragend in die Zeit der guten Vorsätze - Abnehmen, gesund ernähren, Sport treiben ... :-) Wildkräutersalat ist eine Alternative zum grünen Kopfsalat. Er schmeckt reichhaltiger und eignet sich ideal zum Grillen oder als leichte Beilage zu Fisch bzw. hellem Fleisch. Der Variation sind keine Grenzen gesetzt - er lässt ich mit Pinenkernen, Schafskäse, Mozzarella oder Parmesan verfeinern. Zubereitungszeit30 Minuten Portionen4 Zutaten 3-4 Lachsforellen (je nach Gewicht) 1 Wildkräutersalat-Mischung 1 Rispe Kirschtomaten (ca. 8-10 Stück) 3 Esslöffel Pinienkerne, original italienisch Zutaten für die Salat-Vinaigrette: ca. 50 ml Olivenöl, kaltgepresst ca. 30 ml Pekannussöl Aceto Balsamico Crème, nach Belieben Aceto Balsamico di Modena, nach Belieben 8-10 Körner Rosa [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Frisches Brot selbst gebacken

Wenn der Duft von selbst gebackenem Brot durch das Haus strömt, kommt schnell Vorfreude auf. Brot backen hat etwas Ursprüngliches. Es schmeckt besonders gut und begeistert die ganze Familie. Zubereitungszeit1 Stunden, 30 Minuten Portionen8-10 Zutaten 750 g Weizenvollkornmehl 750 ml Wasser, lauwarm 1 Würfel frische Hefe 1 Teelöffel Zucker 3 Esslöffel Apfelessig 2 Teelöffel Fleur de Sel (alternativ herkömmliches Salz) 1 Teelöffel Koriander, gemahlen nach Belieben Leinsamen geschrotet nach Belieben Haferflocken Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Dort den zerkleinerten Hefewürfel mit etwas lauwarmem Wasser, dem Apfelessig, gemahlenem Koriander, Zucker und Fleur de Sel auflösen. Nach Belieben Leinsamen und Haferflocken am Schüsselrand dazu geben. Wenn sich die Hefe komplett aufgelöst hat, das restliche lauwarme Wasser zugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes mischen. Die Backform (große Kastenform) einfetten und ganz dünn mit [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Tajine mit Lamm, Pflaumen und Mandeln

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Marokkanischer Zucchini Salat

Marrokanischer Zucchini Salat nach original Rezept aus unserem Kochkurs in Marrakesch. In den Souks (Markt/Basar) kaufen wir die Zutaten, die wir anschließend gemeinsam kochen. Dieser Salat eignet sich als Vorspeise oder Beilage zu Fleisch, Gegrilltem oder einfach zu Brot. ...Zubereitungszeit20 MinutenPortionen6Zutaten 1/2 kg kleine Zucchinis 3 Knoblauchzehen 1/2 Esslöffel frischer Koriander (alternativ 1 TL gemahlenes Korianderpulver) 1/2 Esslöffel frische Petersilie 1/2 Teelöffel Paprika edelsüß 1/2 Teelöffel Kreuzkümmel (Cumin) 2 Esslöffel Weinessig 2 Esslöffel Olivenöl, kaltgepresst 1/2 Teelöffel Salz oder Fleur de Sel Die Enden der Zucchinis entfernen und in der Länge halbieren. Zucchini in Salzwasser mit ungeschälten Knoblauchzehen kochen bis sie weich sind. Zwischenzeitlich Petersilie und Koriander ganz fein hacken. Wenn man keinen frischen Koriander zur Hand hat, kann man auch 1 TL gemahlenen Koriander nehmen. Die weich gekochten Zucchinis in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Jetzt die [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Marokkanischer Salat

Marrokanischer Salat nach original Rezept aus unserem Kochkurs in Marrakesch. In den Souks (Markt/Basar) kaufen wir die Zutaten, die wir anschließend gemeinsam kochen. Dieser Salat mit Tomaten, Zwiebeln, Koriander und Petersilie ist eine gute Beilage zu Fleisch, Gegrilltem oder einfach zu Brot. Zubereitungszeit20 Minuten Portionen6 Zutaten 1 kg Tomaten 1 Zwiebel 1 Esslöffel frische Petersilie 1 Esslöffel frischer Koriander (alternativ 1 TL gemahlenes Korianderpulver) 1 Teelöffel Cumin, Kreuzkümmel (gemahlen oder frisch gemörstert) 1/2 Teelöffel Salz oder Fleur de Sel 2 Esslöffel Weinessig 2 Esslöffel Olivenöl, kaltgepresst Die Tomaten schälen. Dazu am besten die Schale oben kreuzweise einritzen und kurz in kochendes Wasser legen. So löst sich die Schale von alleine. Die Tomaten in Hälften schneiden, die Kerne entfernen und dann fein würfeln. Zwiebel, Petersilie und Koriander ganz fein hacken. Wenn man keinen frischen Koriander zur Hand hat, kann man auch [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Kopfsalat Pyrmonter Art

Ein herzhaft fruchtiger Salat mit Obst - vitaminreich und süßlich verführerisch. Ideale Ergänzung zu Grillgut oder aus dem Party-Buffet. Zubereitungszeit50 Minuten Portionen4 Zutaten 1 Strauß Dill je 1/2 Strauß Petersilie und Schnittlauch 1/2 Teelöffel Senf (z.B. Marille Ingwer) 3 Esslöffel Speiseöl 6 Esslöffel Zitronensaft Zwiebel Für die Marinade: 100 Gramm frische Erdbeeren 80 Gramm Mandarin-Orangen aus der Dose 80 Gramm Ananasscheiben aus der Dose 150 Gramm Pfirsichhälften aus der Dose (ca. 2 Stk.) 100 Gramm Erdbeeren. 80 Gramm Ananasscheibe Mandarin-Orangen Avocado grüne Paprikaschote 1 Strauß Radieschen Tomaten Salatgurke Kopfsalat (ca. 200 g) Kopfsalat putzen, zerpflücken. Blätter in kaltem Wasser abspülen und auf einem Sieb abtropfen lassen. In mundgerechte Stücke schneiden. Salatgurke abspülen, abtrocknen und mit einem Gurkenhobel oder einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden. Tomaten häuten, Stängelansätze raus- und die Tomaten in Scheiben schneiden. Salatblätter mit Gurken- und Tomatenscheiben [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Gegrillte Polenta-Schoten

Gegrillte Polenta Schoten sind eine ausgefallene Beilage zu Gegrilltem - beliebt bei Alt und Jung. Zubereitungszeit25 Minuten Portionen10 Zutaten 10 Stück Spitzpaprika 400 ml Gemüsebrühe 100 g Polentagrieß 50 g Parmesan, frisch gerieben 1 Esslöffel Butter nach Belieben Pfeffer schwarz, weiß, rosa Pfefferbeeren nach Belieben Salz oder Fleur de Sel Die Spitzpaprika in reichlich kochendem Salzwasser ca. 7-8 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Brühe zum Kochen bringen, Herd auf niedrige Stufe zurückschalten und den Polentagrieß unter ständigem Rühren langsam einrieseln lassen. Unter häufigem Rühren die Polenta ca. 8-10 Minuten quellen lassen. Zum Schluss Butter und Parmesan unterrühren. Mit Peffer - am besten ein Mix aus schwarzem Pfeffer, weißem Pfeffer und rosa Pfefferbeeren und Salz oder Fleur de Sel abschmecken. Von den Paprika oben einen Deckel abschneiden und die Schoten entkernen (das [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare

Olivenöl-Kräuter-Kartoffeln

Dany hat uns ihre beliebte Grill-Beilage verraten. Ebenso gut passen die Olivenöl-Kräuter-Kartoffel zu Schmorgerichten. Zubereitungszeit25 Minuten Portionen4 Zutaten 2 Pfund Kartoffeln, am besten speckige 1 Bund Kräuter, was der Garten gerade so hergibt 5-6 Esslöffel Olivenöl 1-2 Knoblauchzehen, je nach Vorliebe 2 Teelöffel Kräutersalz nach Belieben Chilli Flocken Die Kartoffeln schälen und in Würfel, Spalten oder Scheiben schneiden. Die Kräuter und Knoblauchzehen fein hacken. Sämtliche Zutaten mit Kräutersalz oder Fleur de Sel sowie Chili Flocken gut vermengen und in einer feuerfesten Form im Backofen bei 180 Grad ca. 45 Minuten (je nach Sorte und Größe der Kartoffelstücke etwas länger) schmoren. Anstatt im Backofen können die Kartoffeln auch problemlos in einer Alutasse auf dem Grill zubereitet werden. Hier sollten die Kartoffeln jedoch gelegentlich umgerührt werden, da die Hitze ja hauptsächlich von unten kommt. Vor dem Servieren dekoriere ich die Kartoffeln noch [...]

Von |28.1.2015|0 Kommentare