pekannuss-collage_755x12553d60c275f716

Was ist Pekannussöl?

Pekannussöl (Hickorynussöl) ist eine noch wenig bekannte Delikatesse mit fein nussigem Geschmack und ausgesprochen gesundheitsfördernder Wirkung. Das kaltgepresste Speiseöl wird aus der leicht süßlich schmeckenden Pekannuss gewonnen. Pekannussöl schmeckt ähnlich wie das hierzulande bekanntere Walnussöl. Dabei hat es jedoch ein süßeres, also weniger bitteres kräftiges Aroma, das an eine Mischung zwischen Walnuss und Mandel erinnert.

Wie koche ich mit Pekannussöl?

Das empfindliche kaltgepresste Pekannussöl sollte nicht stark erhitzt werden, da sonst die wertvollen Inhaltsstoffe verloren gehen. Dieses feine Speiseöl eignet sich wunderbar zu Salaten. In Kombination mit Balsamico Essig und Olivenöl gibt Pekannussöl der Salat-Vinaigrette eine ganz besondere Note. Auch zu Getreide und Maisgerichten wie Polenta oder Tortillas, bis hin zu rohem oder gebackenen Fisch und Schalentieren passt dieses wunderbare Nussöl. Eine besondere Delikatesse ist die Kombination von Pekannussöl mit dem traditionell gealterten Aceto Balsamico Traditionale. Ebenso eignet es sich hervorragend zu Basmatireis, ob kalt oder heiß. Pekannussöl unterstützt das typisch nussig-blumige Aroma von Basmati Reis. Selbst Süßspeisen wie Kuchen oder Grießflammerie erhalten durch Pekannussöl eine besonders ausgefallene Geschmacksnote.

Rezepte mit Pekannussöl zum Ausprobieren

Pekannussoel zu Eis mit Erdbeeren und grünem Pfeffer

Pekannussoel zu Eis mit Erdbeeren und grünem Pfeffer

Erdbeeren mal anders

Pro Portion 2 Kugeln Vanilleeis mit frischen Erdbeeren in eine Schüssel geben. 4-5 Körner grob zerstoßenen grünen Pfeffer darüber streuen und 2-3 Tropfen Pekannussöl darauf träufeln. Das Pekannussöl gibt dem Dessert ein nussiges Flair, das ideal mit dem zarten Schmelz von Vanilleeis harmoniert.

Salat-Vinaigrette und Suppen mit Pfiff

Ihre Salat-Vinaigrette oder Salatsoße erhalten einen ganz speziellen Pfiff mit Pekannussöl. Auch zum Fisch in Alufolie wirkt ein Tropfen Pekannussöl Wunder. Ein Geheim-Tipp: Fertige Crème-Suppen kurz vor dem Servieren mit einem Tropfen Pekannussöl verfeinen. Ihre Gäste werden begeistert sein!

Was macht Pekannussöl so besonders?

Es enthält einen außergewöhnlich hohen Anteil (über 80%) an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Durch das ausgewogene Fettsäuremuster und die Mineralstoffe ist Pekannussöl ideal für die gesunde Ernährung. Wie alle Nüsse enthält auch die Pekannuss viele Mineralstoffe sowie Vitamin B und Provitamin A. Pekannüsse sind reiche Energie-Spender, sie weisen den höchsten Nährwert aller Nüsse auf.

Weshalb ist es gut für mein Immunsystem?

Pekannussöl hat eine sehr gute Wirkung auf Herz, Gefäße sowie den Cholesterin-Spiegel: Das Risiko einer Arteriosklerose oder eines Herzinfarktes wird bei regelmäßigem Verzehr reduziert. Für gesunde Knochen ebenso wie für ein starkes Immunsystem sorgen der hohe Anteil an Mineralstoffen sowie Spurenelementen (Magnesium, Selen, Zink, Vitamine B1 Vitamin E). Selbst Blutdruck und Blutzucker (Diabetes) werden positiv beeinflusst, wenn man regelmäßig Pekannussöl isst. Der extrem hohe Anteil an Vitamin B1 (für Energie) und Zink (für das Gewebe) spielen vor allem bei der Zellerneuerung eine wichtige Rolle und fördern die Funktion unseres Immunsystems. Mit Pekannussöl kochen Sie also nicht nur ausgefallen, sondern tun auch noch etwas Gutes für Ihr Immunsystem und das Ihrer Gäste – wohl bekomm’s!

Pekannussöl bestellen >>>