Liebe geht doch bekanntlich durch den Magen. Und jemandem den Tag versüßen, bedeutet Freude bereiten. Etwas Süßes also, das selbst gemacht ist. Denn schließlich macht Arbeit das Leben süß. Dabei ist es gar nicht viel Arbeit – geht schnell und schmeckt jedem.

Zubereitungszeit
30 Minuten

Anzahl der Portionen
ca. 20 Stücke

Zutaten

  • 4 Eier
  • 200 g  Bitterschokolade (z.B. Herrenschokolade)
  • 100 g  Butter oder Margarine
  • 3/4 Glas Zucker (Longdrinkglas)
  • 1/2 Glas Mehl (Longdrinkglas)
  • 4 Esslöffel Pinienkerne, original italienisch
  • ggf. 1-2 TL Zimt

Eier trennen. Schokolade und Butter in einer Pfanne auf niedrigster Stufe langsam schmelzen. Während dessen Eiweiß mit etwas Zucker steif schlagen. Danach Eigelb gut schaumig rühren, den Rest Zucker zugeben und nochmals kräftig schlagen. Das Mehl ebenfalls unterrühren.

Nun die geschmolzene Butter und Schokolade vom Herd nehmen. Beides solange in der Pfanne langsam rühren, bis eine homogene Masse entsteht. Kuchenform einfetten und den Backofen auf 200°C vorheizen. Schokoladenmasse unter die Eigelb-Masse rühren. Zum Schluss Eischnee und original italienische Pinienkerne vorsichtig unterheben. Den fertigen Teig in die Kuchenform geben und in den Ofen stellen. Dort backt der Kuchen ca. 10-15 Minuten.

Wahlweise kann der Kuchen auch mit einem Hauch Zimt – am bestem echtem Ceylon Canehl – verfeinert werden. Alternativ kann er mit Bananen gespickt werden.