Gibt Power für den Tag, ohne zu schwer im Magen zu liegen. Es lässt sich einfach und fix zubereiten. Besonderes Plus: Gesundes Kurkuma sorgt für die Stärkung der Abwehrkräfte.

Zubereitungszeit
15 Minuten

Portionen
für 2 Personen

Zutaten

  • 1 Tasse Quinoa
  • 1/2 Tasse rote Linsen, Masoor Dal
  • 1/2 rote Paprikaschote
  • 1/2 kleine Fenchelknolle
  • 2 Tomaten
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 kleine Stück fischen Ingwer (alternativ 1 TL gemahlener Ingwer)

 

Die Gewürzmischung

  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL bunter Pfeffer
  • 2 Macis bzw. Muskatblüten
  • 1/2 TL Koriander
  • 1 Msp. Cayenne Pfeffer
  • 1 Prise Fleur de Sel
  • 3-4 EL mildes Olivenöl kalt gepresst

Den Quinoa mit Wasser im Verhältnis 1 Teil Quinoa : 3 Teile Wasser und Salz nach Belieben aufkochen. Nach ca. 5 Minuten kann er ausgeschaltet werden und in der Nachwärme fertig quellen. Das Gemüse putzen und in kleine Würfel schneiden. Den frischen Ingwer auf einer Reibe fein reiben oder alternativ Ingwerpulver verwenden, wenn kein frischer Ingwer zur Hand ist.

Die Gewürzmischung zubereiten, indem Sie alle Gewürze im Mörser mit einer Prise Fleur de Sel klein mahlen. Die Salzkristalle des Fleur de Sel helfen dabei, dass es besonders fein wird.

In einer Pfanne oder im Wok das Olivenöl erhitzen und die Gewürzmischung mit den Linsen darin anschwitzen. Anschließend das Gemüse dazu geben und kurz anbraten. Danach mit kochendem Wasser ablöschen und 5 Minuten auf kleiner Flamme einköcheln lassen. Zum Schluss die Kokosmilch dazugeben und nochmals aufkochen. Nach 3-5 Minuten den Herd ausschalten. Das Linsen-Curry zusammen mit Quinoa servieren.

Servier Tipp:Falls zur Hand, das Ganze mit etwas selbst gemachter frischer Pesto toppen.