Ceylon Zimt von Rice & Spice lichtgeschützt in der Dose

Ceylon Zimt von Rice & Spice

Zimt ist bei uns überwiegend in der Weihnachtsbäckerei bekannt. Dabei wissen die Wenigsten, dass er – sofern wirklich gute original Ceylon Zimt Qualität – ein äusserst wirksames Naturheilmittel ist. Er kann die Werte für Blutzucker und Cholesterinspiegel senken, hat also eine mögliche anti-diabetische Wirkung. Außerdem kurbelt Canehl, wie das Zimtgewürz auch genannt wird, den Stoffwechsel an, was beim Abnehmen behilflich sein kann. Er gibt ein wohliges Gefühl von Wärme, wenn man ihn zu sich nimmt. Er wirkt beruhigend und entspannend, so dass er auch für einen gesunden Schlaf und damit mehr Vitalität hilfreich sein kann.

Diabetis auf dem Vormarsch

Rund 16 Millionen Menschen in Deutschland befinden sich mit der Diagnose Diabetes in ärztlicher Behandlung. Und es werden von Jahr zu Jahr mehr. Die Zahl derjenigen, die noch nie einen Harn-Test gemacht haben und daher gar nicht wissen, dass sie ebenfalls Diabetiker sind, wird ebenfalls auf mehrere Millionen Menschen geschätzt. Viele wollen es vielleicht auch gar nicht wissen. Das ist lebensgefährlich.Apfelgeb

Unbehandelt schlittern Betroffene allzu schnell in Folge-Erkrankungen wie schlecht heilende Wunden an Beinen und Füßen, Durchblutungsstörungen, die bis zur Amputation führen können, Ablösung der Netzhaut mit Erblindung, Nierenleiden, Nervenschädigung, Herzinfarkt und Schlaganfall.

Daher sollten Betroffene bei ersten Anzeichen Ihren Arzt aufsuchen. Alarmzeichen für mögliche Diabetis Erkrankung sind häufiges Wasserlassen, starker Durst, Abgeschlagenheit, trockener Mund, Kraftlosigkeit, Wadenkrämpfe.

Zimt reguliert den Blutzuckerspiegel bei Diabetis

Keine Frage: Wer an Diabetes leidet, braucht ärztliche Behandlung und Kontrolle. Doch unterstützend zu der medizinischen Therapie kann der Patient selbst Initiative ergreifen und seine Ernährung entsprechend anpassen.

Zimt spielt seit Jahrtausenden in der indische Ayurveda-Medizin eine wesentliche Rolle. Auch die Heilige Hildegard von Bingen, die berühmte Benediktinerin aus dem Rheinland, lobte den Canehl als Arznei. Im Jahr 2003 aber machten Ärzte und Wissenschaftler eine sensationelle Entdeckung: Regelmäßige Gaben von Zimtpulver können bei Diabetes Typ 2 den zu hohen Blutzuckerspiegel, zu hohe Triglyceride sowie die LDL- Cholesterinwerte deutlich senken. Im Jahr 2003 wurde im Fachmagazin Diabetes Care eine Studie veröffentlicht, die die Blutzucker regulierende Wirkung von Zimt bestätigt. Getestet wurden 60 Kandidaten, die bereits seit Jahren wegen ihres Typ-2-Diabetes in Behandlung waren. Sie nahmen regelmäßig Medikamente zur Ankurbelung der Insulinausschüttung ein, spritzten allerdings noch kein Insulin.

Zimt senkt den Blutzuckerspiegel bei normaler Ernährung

Die Teilnehmer assen ganz normal weiter und blieben auch bei ihren verordneten Medikamenten. Sie nahmen lediglich nach jeder Mahlzeit Zimt-Kapseln zu sich. Die Probanden waren in sechs Gruppen aufgeteilt, die jeweils unterschiedliche Mengen Zimt pro Tag zu sich nahmen.

Bei der Gruppe mit der höchsten Tagesdosis (6g/Tag) zeigte sich bereits nach 20 Tagen ein signifikant niedrigerer Blutzuckerspiegel. Bei den anderen Gruppen mit niedrigerer Tagesdosis stellte sich der Effekt ebenfalls ein, allerdings erst nach 40 Tagen. Der Blutzuckerspiegel sank jeweils um erfreuliche 18 bis 29 Prozent. Das bedeutet: Die Blutzucker regulierende Wirkung des Zimts ist nicht Dosis abhängig und setzt schon bei einer Tagesdosis von 1 Gramm Ceylon Zimt pro Tag ein. Je höher die Tagesdosis ist (bis zu 6g/Tag), desto schneller stellt sich der Effekt ein.

1/2 TL Ceylon Zimt pro Tag reicht aus

Auch nachdem die Zimtbehandlung längst beendet war, konnten die Patienten noch die positiven Auswirkungen des Zimts an sich beobachten. Interessant dabei war, dass die Langzeitwirkungen bei jenen Patienten, die zuvor die niedrigste Zimtdosis eingenommen hatten, am stärksten ausgeprägt waren. Das deutet daraufhin, dass bereits 1/2 Teelöffel (ca. 1g) Zimt pro Tag völlig ausreicht. 

Neben dem Blutzuckerspiegel der Testpersonen, senkten sich praktischerweise gleichzeitig ihre LDL-Blutcholesterinwerte sowie ihre Triglyceridwerte – und zwar um 10 bis 24 Prozent (Cholesterin) und um 23 bis 30 Prozent (Triglyceride). Die Werte des „guten“ HDL-Cholesterins hingegen wurden idealerweise nicht gesenkt.

Ceylon Zimt enthält einen sekundären Pflanzenstoff, ein wasserlösliches Polyphenol mit der genauen biochemischen Bezeichnung Methylhydroxy-Chalcone-Polymer – kurz MHCP genannt. Dieser Bioaktiv-Stoff hat eine ähnliche Wirkung wie Insulin und kann vor allem in Kombination mit Insulin optimal genutzt werden, weil er zusätzlich eine Insulin verstärkende Wirkung hat.

Zimt senkt Blutzuckerspiegel und verbessert Cholesterinwerte

Eine weitere Studie, die im Jahr 2007 im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde, zeigte, dass Zimt vermutlich unter anderem deshalb den Blutzuckerspiegel senkt, weil er die Magenentleerung verzögern kann, so dass der Organismus nicht plötzlich mit grossen Mengen Blutzucker überschwemmt wird, sondern die Glucose stattdessen nach und nach ins Blut gelangt.

Angesichts all der Millionen Menschen, die an Insulinresistenz (auch Prädiabetes genannt) oder am Metabolischen Syndrom leiden, sind diese Studienergebnisse natürlich wunderbar. Denn all das, was das Gewürz in jener Studie tat – den Blutzuckerspiegel senken und die Cholesterinwerte verbessern – kann einen Prädiabetes genau wie das Metabolische Syndrom nicht nur lindern, sondern geradezu umkehren.

Was macht Ceylon Canehl so viel besser als Cassia Zimt?

Ceylon Zimt - echt aus Sri Lanka ist die beste Qualität

Ceylon Zimt – echt aus Sri Lanka ist die beste Qualität

Zimt ist die Rinde des tropischen Zimtbaumes. Zur Zimternte schneidet man Zweige des Zimtbaumes ab, entfernt deren innere Rinde und trocknet sie. Das Ergebnis sind Zimtstangen. Werden sie gemahlen, erhält man Zimtpulver. Beim Kauf sollten Sie allerdings ausschließlich hochwertigen echten Ceylon Zimt kaufen. Ceylon Canehl ist dem handelsüblichen billigeren Cassia Zimt (auch chinesischer Zimt genannt) sowohl geschmacklich als auch qualitativ deutlich überlegen.

Ceylon Zimt hat weniger Cumarin als Cassiazimt

Cassia Zimt hat einen deutlich höheren Cumarin Wert als Ceylon Zimt. Zu viel Cumarin ist bei regelmäßiger Einnahme bedenklich. Cumarin kann bei Überdosierung und bei empfindlichen Menschen Kopfschmerzen verursachen, bei extremen Überdosierungen Leberschäden, Leberentzündungen und sogar Krebs verursachen.

Der Cumarin-Anteil beider Zimtsorten unterscheidet sich erheblich: Während er beim Cassia-Zimt bei ca. 2 g Cumarin pro kg liegt, finden sich in der gleichen Menge Ceylon-Zimt nur ca. 0,02 g Cumarin.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat wegen des zu hohen Cumaringehalts vor der Verwendung von Cassiazimt in Backwaren gewarnt. Außerdem war Cassia Zimt im vergangenen Jahr durch zu hohe Schadstoffkonzentration in die Medien geraten. Original Ceylon Zimt bzw. Ceylon Canehl aus Sri Lanka (ehemals Ceylon), auch ‚Echter Zimt‘ genannt, ist deutlich feiner und edler als der verwandte Kassia.

Die Stiftung Warentest hat in Ihrem Test „Cumarin in Zimt: Ceylon-Zimt im Vorteil“ den Ceylon-Zimt für unkritisch befunden. Im Test war Cumarin bei der Ceylon Canehl Zimtsorte nicht oder nur in geringen Mengen nachweisbar. Das gilt für Pulver und Stangen gleichermaßen. Relativ viel Cumarin dagegen enthielten sämtliche Pulver, bei denen entweder keine Sorte oder Cassia deklariert war. Original Ceylon-Zimt kommt aus Sri Lanka.

Der Verbraucher kann bei vielen Produkten nicht erkennen, welche Zimtsorte er kauft. Meist sind es Bioanbieter, die die Sorte auf der Packung angeben. Doch das sollte für alle Anbieter selbstverständlich sein, damit der Käufer die Wahl hat.

Rezept Ideen mit echtem Ceylon Zimt

Weihnachtsklassiker wie Lebkuchengewürz oder auch eine Gewürzmischung für Punsch bzw. Apfelgebäck oder Pflaumen enthalten viel Zimtgeschmack. Unsere Auswahl an Rezepten liefert weit aus mehr Ideen für den Einsatz von edlem Canehl statt bloss in der Weihnachtsbäckerei. Ich zum Beispiel esse jeden Morgen meinen Frühstücksquark mit Zimt und Kurkuma. Beides hilft mir, fit und vital für den Alltag zu sein.

Zimt: Wissenswertes und Historie

Zimt zählt zu den ältesten bekannten und mit am häufigsten verwendeten Gewürzen. Seit über 4000 Jahren wird es in China schon als Arzneipflanze genutzt. In alten Hochkulturen wurde Zimt für rituelle Zwecke verwendet. So benötigten die Ägypter Zimt zum Beispiel zur Mumifizierung. Im antiken Griechenland diente er neben seiner Anwendung als Wundheilungsmittel in den Tempeln als Bestandteil von Räuchermischungen. Im Mittelalter wurde Zimt – gemixt mit Nelken und Wasser – in den Krankenzimmern aufgestellt, um auf diese Weise die Beulenpest fern zu halten.

Auf Grund der langen Handelswege war Zimt bis ins Mittelalter sehr teuer und wurde deshalb den Fürsten und Päpsten als Geschenk dargebracht. Im Vordergrund stand zu dieser Zeit die Verwendung bei Erkältungen, Fieber, Verdauungsbeschwerden und Frauenleiden. Im Spätmittelalter wuchs seine Beliebtheit als Gewürz, sodass die arzneiliche Verwendung mehr und mehr in den Hintergrund trat. Im 19. Jahrhundert verordneten die Ärzte Zimt bei gastrointestinalen Beschwerden. Mitte des 20. Jahrhunderts wurden unter anderem antibakterielle und fungistatische, krampflösende, entzündungshemmende sowie antioxidative Effekte beobachtet. Erst vor circa 15 Jahren wurde eine bis dahin unbekannte Eigenschaft des Zimts wissenschaftlich beschrieben: seine mögliche antidiabetische Wirkung (Bailey und Day 1989, Khan et al. 1990).

Tue dir Gutes durch regelmäßigen Ceylon Zimt Verzehr

Wer also regelmäßig Ceylon Canehl verzehrt, der tut seiner Gesundheit gut und auch dem mentalen Wohlbefinden. Zimt hilft beim Abnehmen und entspannt auf natürliche Weise. Wichtig beim Kauf: Ceylon Zimt sollte es sein, weil’s einfach besser ist!